Eröffnung der 7. Steirische Kinderrechte-Woche

Von Kinderrechte Redaktion

Rund um den 20. November, den internationalen Tag der Kinderrechte, gibt die steirische Kinderrechte-Woche Kindern und Jugendlichen eine Stimme, um auf ihre Rechte aufmerksam zu machen. 

Angesichts der multiplen Krisen, die unsere Gesellschaft aktuell beschäftigen und verunsichern, kann der Fokus auf wichtige Werte mitunter verloren gehen. Dies kann auch zu einer Missachtung von Kinderrechten führen. Daher will die Steirische Kinderrechte-Woche den Stellenwert dieser Rechte um so mehr betonen.

Unüberhörbar und unübersehbar

Im Rahmen der Steirischen Kinderrechte-Woche wird Kindern und Jugendlichen rund um den 20. November, den internationalen Tag der Kinderrechte, bei unterschiedlichen Veranstaltungen und Aktionen eine Stimme gegeben. Auf diese Weise soll unüberhörbar und unübersehbar auf ihre Rechte aufmerksam gemacht werden.

In den Dienst der Kinderrechte stellt sich unter anderem auch Juliane Bogner Strauß, Landesrätin für Gesundheit, Pflege, Sport und Gesellschaft: „Die momentane krisenhafte Zeit ist gerade für unsere Jüngsten alles andere als einfach. Deshalb ist es gerade jetzt wichtig, auf Kinderrechte aufmerksam zu machen, denn Kinderrechte sind eine besondere Form der Menschenrechte“, erläutert Bogner-Strauß. Um die Rechte von Kindern garantieren zu können, sei es jedoch auch wichtig, diese in ihren jeweiligen Lebenswelten wieder mehr sichtbar und spürbar zu machen, wie von der Kinder- und Jugendanwältin des Landes Steiermark Denise Schiffrer-Barac betont wird.

Hier gehts zur Presseaussendung:

Kinderrechte Prressetext 2022

close

🕶
Sei dabei!

Leg die Füße hoch und entspann dich. Wir versorgen dich mit spannenden Infos & Stories. Jetzt kostenlos eintragen!

Wir senden keinen Spam und teilen niemals deine E-Mail-Adresse.
Erfahre mehr: Datenschutzerklärung